0:1 Rückstand in der ersten Halbzeit! Wende in der zweiten Halbzeit nach einer starken Leistung! Lohn: 2:1 Heimsieg gegen den TuS Vinsebeck!!

Spielbericht Erste

0:1 Rückstand in der ersten Halbzeit! Wende in der zweiten Halbzeit nach einer starken Leistung! Lohn: 2:1 Heimsieg gegen den TuS Vinsebeck!!

Heimspiel am Sonntag, dem 06. Nov. 2022, um 14:30 Uhr, im Eggestadion Neuenheerse gegen den TuS Vinsebeck.

Torfolge:

0:1 in der 44. Minute durch Vinsebeck.

1:1 in der 61. Minute durch Johannes Koop.

2:1 In der 71. Minute durch Alexander Roth.

Spielverlauf:

Nach dem turbulenten 3:3 Unentschieden gegen die SG Marienmünster/Rischenau kam der Tabellennachbar TuS Vinsebeck ins Eggestadion. Dieser begann sehr dominant und besaß in der 06. Minute die erste Torchance, die unser gut haltender Lukas Fieseler mit einer Parade zunichte machte. Nach ca. 10 Minuten kam unsere Elf besser ins Spiel. Es war von nun an ein verteiltes Spiel. Die besseren Torgelegenheiten hatte Vinsebeck wie in der 15. und 20. Minute. Der Kontrahent hatte mehr Abschlüsse. So ab der 30. Minute bekamen wir den Gegner besser in den Griff, ohne dass wir Torgefahr ausstrahlten. In der 44. Minute bekam Vinsebeck vor dem Strafraum einen Freistoß zugesprochen. Ein scharfer Schuss in die rechte untere Ecke brachte die Führung für Vinsebeck. 0:1!! Sekunden später beendete der Schiedsrichter die erste Halbzeit.

Spät kamen unsere Spieler aus der Kabine. Die gegnerischen Spieler und der Schiedsrichter standen schon auf dem Platz. Eine völlig verwandelte Mannschaft stand auf dem Platz. Mehrere starke Angriffe unserer Elf erfolgten. In der 50. Minute erhielt Jan Luca Mierse den Ball und schoss aus 18 Metern aufs Tor, leider parierte der Torwart diesen Ball. In der 53. Minute wieder eine Torgelegenheit für uns. Leider rauschte der Ball knapp am Tor vorbei. Der Druck unserer Mannschaft wurde immer größer und wurde belohnt. In der 61. Minute war es der sehr bewegliche und dynamisch wirkende Johannes Koop, der im Strafraum handlungsschnell das 1:1 erzielte. Verdientes Unentschieden. Dies war aber nicht alles. In der 71. Minute erzielte Alexander Roth, von der rechten Seite kommend, mit seiner großartigen Schusstechnik das jetzt verdiente 2:1. Es ist aber auch zu erwähnen, dass wir in der Zeit zwischen der 61. Und 71. Minute noch zwei richtig dicke Torchancen hatten. Der TuS Vinsebeck versuchte mit der Auflösung der 4er Kette das Spiel noch mal zu drehen. Einsatzbereitschaft und Leidenschaft unserer Spieler verhinderten dies. 2:1 Heimsieg! Was will man mehr.

Spielanalyse:

Ein verdienter Sieg unserer Elf auf Grund der starken Leistung in der zweiten Halbzeit. In den ersten Minuten zeigte Vinsebeck   seine starken spielerischen Stärken. Sie spielten immer wieder über die Außenpositionen. Dies führte für uns zu gefährlichen Situationen. Danach beruhigte sich das Spiel. Durch eine gute Deckungsarbeit und durch gutes Stellungsspiel konnte Vinsebeck kaum noch eine Tormöglichkeit herausspielen. Wir aber auch nicht. Das unglückliche 0:1 in der letzten Minute der ersten Halbzeit war vielleicht ein Wachrüttler. In der zweiten Halbzeit stand gefühlt eine andere Mannschaft auf dem Platz. Die Pässe kamen wieder an, die Bälle wurden in die freien Räume gespielt, wo unsere laufstarken Spieler die Abwehr von Vinsebeck immer wieder aufrissen. Für die Zuschauer war es in der zweiten Halbzeit ein mitreissendes Spiel. Dem Gegner wurde durch Leidenschaft, Einsatzwillen, Kampfgeist und mit starken spielerischen Mitteln der Schneid abgekauft. Hut ab vor dieser Leistung gegen einen spielerisch guten Gegner.

 

Horst Franke (Chronist)