Torspektakel in Lüchtringen!!! Die Spvg rockt die Kreisliga A. 7:4 Auswärtssieg gegen den Tabellenführer SV Albaxen!!!

, , , ,

Torspektakel in Lüchtringen!!! Die Spvg rockt die Kreisliga A.

7:4 Auswärtssieg gegen den Tabellenführer SV Albaxen!!!

Auswärtsspiel am Sonntag, dem 28.August 2022, um 15 Uhr, gegen die SV Albaxen

auf dem Rasenplatz Sollingstadion in Lüchtringen.

Torfolge:

0:1 in der 12. Minute durch Johannes Carsten Thewes.

0:2 in der 26. Minute durch Mario Scholtz.

1:2 in der 37. Minute durch SV Albaxen.

1:3 in der 40. Minute durch Johannes Koop.

2:3 in der 48. Minute durch SV Albaxen.

2:4 in der 56. Minute durch Alexander Friesen.

2:5 in der 60. Minute durch Johannes Koop.

3:5 in der 72. Minute durch SV Albaxen.

4:5 in der 77. Minute durch SV Albaxen.

4:6 in der 86. Minute durch Mario Scholtz.

4:7 in der 90. Minute durch Mario Scholtz.

 

Spielverlauf:

Das Spiel begann furios. Unsere Elf kam schon in der dritten Minute gefährlich vor das Tor von Albaxen, aber auch Albaxen hatte drei Minuten später eine Torgelegenheit. Der Spvg riss das Spiel nun immer mehr an sich. In der 12. Minute bediente Alexander Roth Johannes Carsten Thewes, der sich gegenüber seinem Gegenspieler durchsetzte und den Ball aus ca. 16-18 Meter fulminant in den Winkel schoss. Ein großartiges Tor. 1:0 Führung. Albaxen versuchte zu antworten und besaß in der 15. Minute noch eine gute Torchance. Mit Pressing und guten Kombinationen wurde der Gegner immer mehr unter Druck gesetzt und eingeschnürt. Dies wurde in der 26. Minute belohnt. Johannes Koop steckte den Ball zu Mario Scholtz, der sicher zum 2:0 vollendete. Welch ein Auftakt unserer Eggemannschaft.

Dieser gute Auftakt wurde aber in der 37. Minute durch ein Gegentor von SV Albaxen getrübt. Wie verarbeitet unsere Elf diesen Gegentreffer? Die Antwort kam in der 40. Minute. Sebastian Hoppe legte den Ball nach toller Vorarbeit auf Johannes Koop, der sicher zum 3:1 verwandelte. Fast wäre zwei Minuten später das 4:1 für uns gefallen. Mit dem 3:1 ging es in die Pause.

Mit einem Paukenschlag begann die zweite Halbzeit. In der 49. Minute verkürzte der Gegner völlig überraschend auf 3:2. Unsere Mannschaft reagierte danach mit vermehrten Angriffen. In der 50., 51., 52., und 54. Minute hätte mit etwas mehr Glück das 4:2 fallen müssen. In der 56. Minute gelang unserem Kopfballspezialisten Alexander Friesen wieder mal mit einem tollen Kopfball das 4:2!! Drei Minuten später tänzelte Alexander Roth auf der Toraußenlinie seine Gegenspieler auf engstem Raume aus und zirkelte den Ball zu dem freistehenden Johannes Koop, der natürlich zum 5:2 verwandelte.

Beruhigt lehnten sich die ca. 40 mitgereisten Zuschauer der Spvg Egge zurück und hofften nun, einen ruhigen Nachmittag zu verbringen. Pustekuchen. Es kam anders. Unsere Elf ließ etwas nach. Albaxen kämpfte sich heran und so gelang es dem Gegner in 72. Minute das 3:5 zu erzielen und in der 77. Minute das 4:5. Bange Minuten waren zu überstehen. Doch wir haben ja Mario Scholtz, der die größer werdenden Lücken des Gegners grandios ausnutzte und in der 88. Minute das 6:4 markierte. Großer, euphorischer Jubel bei der Mannschaft und bei den Fans. Erleichterung pur. Dies war nicht alles. In der 90. Minute erhielt John Waal auf der rechten Außenbahn den Ball, setzte sich im Sprint gegen seinen Gegenspieler durch und zirkelte den Ball zu Mario Scholtz, der frei stand und sicher und eiskalt zum 7:4 verwandelte. Schlusspfiff!!! Emotionen, Freude!!

Analyse:

Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Ein Wechselbad der Gefühle. Die Zuschauer haben ein spannendes, torreiches Spiel gesehen. Kompliment an unsere Elf. Mit fantastischem Pressing und  hoher Laufbereitschaft, mit klugen Pässen über die Außenbahnen wurde Albaxen vor zum Teil unlösbaren Aufgaben gestellt. Die Spvg hätte von den Chancen her auch 14:5 gewinnen können. Die Spielfreude war den Spielern anzusehen. Dies zeigte sich in vielen gelungenen Kombinationen. Spielerisch waren wir Albaxen überlegen, trotzdem konnte der Gegner uns in Verlegenheit bringen. Deshalb: Die Abwehr hat es in einigen Phasen gut gemacht, aber es gab auch einige Mängel, die beseitigt werden können. Insgesamt ein begeisterndes Spiel unserer Mannschaft. Es macht Freude sie anzusehen. Sie sprüht vor Spielwitz und Spielfreude. Wir sind in der Kreisliga A gut angekommen. Weiter so!!!

Horst Franke (Chronist)