Klarer 3:0 Erfolg im Kreispokalspiel in Herlinghausen gegen SSV Herlinghausen!!

, , ,

Klarer 3:0 Erfolg im Kreispokalspiel in Herlinghausen gegen SSV Herlinghausen!!

Kreispokalspiel am Freitag, dem 05.08. 2022, um 18:30 Uhr, auf dem Rasenplatz in

Herlinhausen ( Knickhagen ) gegen SSV Herlinghausen.

 

Torfolge:

0:1 in der 45. Minute ( + 2 ) durch Alexander Roth.

0:2 in der 77. Minute durch Jan Luca Mierse.

0:3 In der 90. Minute ( +2 ) durch Alexander Roth.

 

Spielverlauf:

Die Spvg Egge begann in den ersten 20 Minuten sehr dominant. Die Spvg hatte viel Ballbesitz und schnürte den Gegner in seiner Hälfte ein. Große Torchancen ergaben sich aber nicht. Drei Torschüsse waren zu verbuchen in der 05. Minute, in der 16. Minute und in der 18. Minute. Danach wurde das Spiel ausgeglichener. In der 22. Minute hätte Herlinghausen fast die Führung erzielt. Die SSV kam nun immer mehr auf, konnte aber keine Torchancen erspielen. Ab der 35. Minute wurde unsere Elf immer stärker. In der 40. Minute hämmerte Mario Scholtz, von der rechten Außenbahn kommend, sehenswert den Ball aus Tor, der Ball ging leider sehr knapp ans Tor vorbei.  Der Druck der Spvg Egge wurde immer größer. Dies wurde belohnt. Johannes Koop steckte in der Nachspielzeit vor dem Strafraum den Ball gekonnt zu Alexander Roth, der aus 18 Metern mit einem tollen Spannschuss das verdiente 1:0 erzielte. Die Freude war groß. Halbzeitpfiff.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Drückende Überlegenheit unserer Elf. Dies sollte sich im Spielverlauf nicht mehr ändern. Eine sehenswerte Kombination gab es in der 67. Minute. Von unserem Strafraum aus entwickelte sich eine Ballstafette auf engstem Raum über 6 Stationen. Nur die Vollendung fehlte: Ein Tor! Trotzdem großartig! Dann kam die 77. Minute. Alexander Roth bediente Jan luca Mierse, der in den Strafraum stürmte, seinen Gegenspieler gekonnt austanzte und dann flach den Ball unhaltbar ins rechte Eck schoss. 0:2!! Toll! Hervorragend! Herlinghausen ließ sehr stark nach, so dass sich immer mehr Tormöglichkeiten entwickelten. In der Nachspielzeit steckte im Strafraum Mario Scholtz den Ball zu Alexander Roth, der eiskalt das 3:0 erzielte. Kurz vor Spielende wäre fast noch das 4:0 gefallen. Sieg im Pokalspiel. Eine Runde weiter.

 

Analyse:

Der Sieg war verdient. Auch in dieser Höhe! Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Der Gegner kämpfte mit Leidenschaft und versuchte mit langen Bällen Chancen zu erarbeiten. Unsere relativ gut stehende Abwehr verhinderte dies. Herlinghausen hatte nur von der 20., bis zur 35. Minute eine gute Phase, wo sie uns unter Druck setzen konnten. Da lief bei uns relativ wenig. Zu viele Abspielfehler, kein Spielaufbau. Dies kann aber den Gesamteindruck nicht trüben. Die neue Spvg hat ein solides Spiel abgeliefert gegen einen hochmotivierten Gegner. Auffällig war auch die gute Fitness bis zum Schluss. Die Spvg geht gut vorbereitet in die neue Saison als Aufsteiger.

 

Horst Franke (Chronist)