Revanche geglückt!! 1:0 Sieg gegen SG Manrode/Borgholz/Natzungen
Ab der 70. Minute Spiel in Unterzahl.
Heimspiel am Freitag, dem 15. November 2019, um 20 Uhr auf dem neuen Kunstrasenplatz in Peckelsheim.

Torfolge:
1:0 in der 58. Minute durch Mario Scholtz.

Spielverlauf:
Unter Flutlicht trug der TuS sein erstes Meisterschaftsspiel auf dem neuen Kunstrasenplatz in Peckelsheim aus. Die SG Manrode/Borgholz/Natzungen kam in den ersten Minuten besser ins Spiel. Unsere Elf schien Anpassungsschwierigkeiten zu haben. Ab der 10. Minute wurde das Spiel unserer Mannschaft besser. Nach einem gelungenen Spielzug über mehrere Stationen gab es eine Riesentormöglichkeit für unsere Elf, die leider nicht zum Tor führte. In der 25. kam es zu einem Konter der SG. Der Stürmer setzte sich gegen unsere Verteidiger durch und stürmte alleine auf das Tor zu. Unser Torwart Marvin Kanitz erkannte die brenzlige Situation, kam aus dem Tor heraus und verkürzte den Winkel. Der Stürmer scheiterte und vergab diese große Tormöglichkeit. Gut gemacht Marvin!! Der TuS hatte nun mehr Ballbesitz und dominierte das Spiel. Die SG blieb aber latent gefährlich durch den dribbelstarken Maurice Stohldreier. Mit guter Raumaufteilung und Abwehrverhalten blieben die Vorstöße der SG in der Regel ungefährlich. Unsere Elf hatte in den ersten 45 Minuten noch drei Tormöglichkeiten erspielt. Mehrere schnelle und spielerisch schöne Spielzüge von unserer Elf waren zu sehen. Diese reichten aber nicht zur verdienten Führung.
In der zweiten Halbzeit kam der TuS noch besser ins Spiel, drängte die SG immer mehr in ihre eigene Hälfte zurück und besaß in der 52. Minute eine große Torchance durch Alexander Roth. In der 56. Minute und 57. Minute wiederum Torchancen für unsere Elf. Dann aber kam die 58. Minute. Mario Scholtz wurde auf die Reise geschickt, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete in Robbenmanier. Tor!! 1:0 Führung. Völlig verdient. Der TuS machte weiter Druck. Der Gegner kam nicht mehr zum Luftholen. Es war im Grunde nur noch eine Frage der Zeit bis zur 2:0 Führung. Dann bekam einer unser Spieler mit einer unglücklichen Aktion, die als grobes Foul gewertet wurde, die Rote Karte. Die restlichen 20 Minuten spielte der TuS nur noch mit 10 Mann. Es musste umgestellt werden. Die SG kam nun stärker auf und besaß mehr Spielanteile. Mit dem sicheren Torwart Marvin Kanitz und einer geschickten Abwehrleistung konnte der Angriff der SG in Schach gehalten werden. Bei vier Minuten Nachspielzeit kam der erlösende Pfiff. Sieg!
Analyse:
Im Hinspiel verlor unsere Mannschaft in Manrode mit 2:1 und brachte uns die erste Niederlage bei. Die Revanche ist nun geglückt. Der 1:0 Sieg ist insgesamt verdient. In der ersten 10 Minuten sind wir nicht so gut ins Spiel gekommen. Auch das Spiel in Unterzahl ab der 70. Minute führte zu mehr Ballbesitz für den Gegner. Trotzdem stand unsere Abwehr gut, so dass der Gast kaum nennenswerte Torchancen herausspielen konnte. Wieder ein zu Nullspiel unserer Mannschaft nach dem gewonnenen 2:0 Sieg in Menne. Die Abwehr wirkt immer mehr stabiler , sie wächst zusammen. Der TuS hat neben Bühne/Körbecke und Nörde/Ossendorf die stärkste Abwehr mit 19 Gegentoren in 17. Spielen. Mit der Leistung gegen die SG Manrode/Borgholz/Natzungen kann man durchaus zufrieden sein. Das nächste Spiel ist am Sonntag, dem 01.Dezember 2019, um 14:15 Uhr in Hohenwepel.

Chronist: Horst Franke