Bärenstarker Auftritt unserer ersten Mannschaft!!!
4:1 Auswärtssieg beim FC Großeneder/Engar!!
Grandiose zweite Halbzeit!!!!

Auswärtsspiel am Sonntag, dem 22. September 2019, um 15 Uhr, gegen FC Großeneder/Engar auf dem Rasenplatz in Großeneder.

Torfolge:
0:1 in der 11. Minute durch ein Eigentor des Gegners.
1:1 in der 25. Minute durch FC.
1:2 in der 47. Minute durch Johannes Koop.
1:3 in der 63. Minute durch Mario Scholtz.
1:4 in der 74. Minute durch Sebastian Siebert.

Spielverlauf:
Das Spiel begann vielversprechend für den TuS. Schon in der 04. Minute besaß Sebastian Siebert eine gute Tormöglichkeit. Dann kam die 11. Minute. Der heute sehr gut aufspielende Sebastian Siebert setzte sich auf der rechten Strafraumseite durch und schoss aufs Tor. Der gegnerische Verteidiger wollte den Ball wegschlagen und bugsierte zu unserem Glück das Leder ins eigene Tor. 0:1!!! Führung!!
Welch eine Freude. Unsere Elf ist gut im Spiel. Der FC hatte bisher keine einzige Torchance. In der 15. Minute eröffnete eine tolle Kombination von aller erster Sahne über vier Stationen unserer Mannschaft noch eine gute Tormöglichkeit. Vier Minuten später gab es wieder eine klare Torchance durch den präsenten Sebastian Siebert. Bis dahin war der TuS die bessere Mannschaft, bis die 25. Minute kam. Ein relativ leichter Flugball rutschte unserem Torwart unglücklich durch die Finger und verursachte den Ausgleich. Das Spiel wurde nun ausgeglichener. Glück hatte unsere Elf in der 40. Minute als der FC eine Riesentormöglichkeit besaß. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit begann unsere Elf wieder offensiv. Sebastian Siebert stürmt in den Strafraum setzte sich gegen die gegnerische Verteidigung durch und schoss mit Picke aufs Tor, der Torwart versuchte den Ball zu parieren, aber da war der kämpferisch starke Johannes Koop zur Stelle und drückte den Ball über die Linie. 1:2 Führung!! Großartig. Bei der Aktion den Ball zu parieren verletzte sich der Torwart, so dass für einige Minuten das Spiel unterbrochen wurde. Der Torwart konnte danach weiter das Tor hüten. Der TuS wurde immer stärker und bestimmte das Spiel. Der FC versuchte immer wieder mit langen Bällen seinen Torjäger Vehring ins Spiel zu bringen, aber unsere Abwehr war diesmal gut organisiert und machte die Räume dicht. Unser Mittelfeld nahm das Heft in die Hand und verstand es immer wieder das Mittelfeld gut zu überbrücken und die Stürmer durch gute Pässe über die Außenpositionen in Szene zu setzen. Dies führte zum Erfolg. Nach einer Flanke stieg Mario Scholtz hoch und mit einem perfekten Kopfstoß flog der Ball in die Maschen zum verdienten 3:1 in der 63. Minute. Bei den vielen mitgereisten Zuschauern aus Willebadessen machte sich Euphorie breit. Klare Führung bei der Spitzenmannschaft FC Großeneder/Engar. Aber dies war nicht alles. In der 66. Minute gab es nach einem Foulspiel im Strafraum einen Elfmeter für uns. Leider hielt der gegnerische Torwart den scharf geschossenen Ball. Schade! Das wäre das 4:1 gewesen. Aber unsere Elf ließ sich nicht beirren. Nach guter Vorarbeit von dem starken Johannes Koop erhielt Sebastian Siebert in der 74. Minute den Ball zog los, setzte sich durch und schoss den Ball am Torwart vorbei in die rechte Ecke des Tores. 4:1!! Wer hätte das vor dem Spiel gedacht? Das Spiel war gelaufen. Der Gegner hatte kurz vor Schluss noch eine Torchance. Dies war es dann aber auch. 4:1 Auswärtssieg!
Analyse:
Auf Grund der hervorragenden Zweiten Halbzeit war der 4:1 Sieg auch in dieser Höhe verdient. Alle Mannschaftsteile verdienen ein Lob. Die Abwehr stand sicher und konzentriert. Das Innenverteidiger Duo Alexander Friesen und der junge Marco Kiens harmonierten prächtig. Die Außenverteidiger Marc Rustemeyer und der Youngster Alexander ließen auf ihren Positionen nichts anbrennen und verteidigten gut. Auch das Mittelfeld, das Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff, wurde vor allen Dingen in der zweiten Halbzeit immer stärker und dominanter und überzeugte mit guten Pässen und guter Abwehrarbeit. Der Sturm glänzte durch ständiges Rochieren und stürzte die Abwehr des Gegners von einer Verlegenheit in die andere. Eines der besten Auftritte unserer Elf in dieser Saison, die der Chronist gesehen hat. Taktisch, kämpferisch, spielerisch hat diese Elf gegen die Spitzenmannschaft aus Großeneder in jeder Beziehung überzeugt. Dem Trainer, Michael Scheele, gebührt ein großes Lob. Er hat die Mannschaft auf dieses Spiel sehr gut vorbereitet. Wichtig ist es, dass man diesen Schwung, diese Einstellung mitnimmt für das nächste Spiel gegen Sidessen/Niesen. Kein Gegner darf unterschätzt werden. Auffällig in diesem Spiel war auch die gute Leistung des jungen Schiedsrichters. Es war ein relativ faires Spiel ohne rote und gelbe Karten.

Chronist: Horst Franke