Zweites Meisterschaftsspiel, zweiter Sieg!!! 5:1 Heimerfolg gegen SV Hohenwepel!!

, , ,

Zweites Meisterschaftsspiel, zweiter Sieg!!! 5:1 Heimerfolg gegen SV Hohenwepel!!
Heimspiel am Freitag, dem 16. August 2019, um 18:30 Uhr, gegen SV Hohenwepel auf der Eggekampfbahn in Willebadessen.

Torfolge:

1:0 in der 02. Minute durch Pascal Waltemate.
1:1 in der 06. Minute durch SV Hohenwepel.
2:1 in der 49. Minute durch Alexander Dück.
3:1 in der 54. Minute durch Mario Scholtz.
4:1 in der 65. Minute durch Mario Scholtz.
5:1 in der 85. Minute durch Sebastian Siebert.

Spielverlauf:
Der TuS begann furios, denn er konnte in der 02. Minute schon das 1:0 erzielen. Vorausgegangen war ein klasse Zuspiel von Sebastian Siebert auf den freistehenden Pascal Waltemate, der clever zum 1:0 vollendete. Sein erstes Tor in der ersten Mannschaft für den TuS 1910 Willebadessen. Wer nun dachte, dass unsere Elf nun richtig in der Spur ist, wurde eines Besseren belehrt, denn nur vier Minuten später konterte der SV, kam über die linke Seite, düpierte unsere Verteidiger und erzielte völlig überraschend das 1:1. Die Zuschauer rieben sich verwundert die Augen. Danach agierte unsere Mannschaft etwas holprig und wirkte zu hektisch in einigen Situationen. Trotzdem hatte Willebadessen viele Torchancen. So in der 12., 14., 15., 18., 22., 23., 45. Minute und es waren Torchancen allerbester Güte. Frei vorm Tor wurden die Tormöglichkeiten vergeben. Es war zum Haareausraufen. Der Ball wollte hineingetragen werden. Dies gelang leider nicht. Endlich Pause.
Nach der Pause kam unsere Mannschaft besser ins Spiel. Mahmut Demir und John Waal rissen das Spiel an sich. Es war wieder eine Spielkultur erkennbar. Dies wurde belohnt. Nach der Torchance in der 47. Minute setzte sich Alexander Dück im Strafraum durch und schoss den Ball in die rechte untere Ecke. Der Bann war gebrochen. 2:1!!! Endlich!! Der TuS setzte nun nach. Mahmut Demir steckte den Ball durch die gegnerische Innenverteidigung zum hereinlaufenden Mario Scholtz, der sicher und gekonnt, die Führung auf 3:1 ausbaute. Hervorragend!! Unsere Elf erarbeitete sich in der Folgezeit noch mehr Tormöglichkeiten. Erwähnenswert ist dabei der Pfostenschuss in der 62. Minute. Das 4:1 lag in der Luft. Nach einem Eckball von Mahmut Demir erzielte wiederum Mario Scholtz das verdiente 4:1. Aber dies war nicht alles. Der durchsetzungsstarke Sebastian Siebert legte einen famosen Alleingang hin und schoss das 5:1. Heimsieg!!!!

Analyse:
In der ersten Halbzeit wirkte der TuS sehr nervös und zum Teil übermotiviert. Ein bisschen mehr Ruhe und Gelassenheit täte der Mannschaft gut. Insgesamt hatte unsere Elf das Spiel im Griff. In der zweiten Halbzeit konnten John Waal und Mahmut Demir die entscheidenden Akzente setzen. Unsere jungen Spieler kamen dadurch auch besser ins Spiel. Ein Problem sind die liegengebliebenen Torchancen. Vierzehn Torchancen zeigen dies auf. Daran muss gearbeitet werden. Wenn man es positiv deutet, kann man sagen, man muss erstmal so viel Tormöglichkeiten herausspielen.
Das 5:1 ist auch in dieser Höhe verdient. Unsere Elf hätte schon in der ersten Halbzeit den Sack zumachen müssen. Die Mannschaftsleistung ist steigerungsfähig. Das Potential ist vorhanden. Es muss nur abgerufen werden. Trotzdem ein guter Start in die neue Saison. Am Sonntag geht es weiter um 15 Uhr in Manrode. Ein nicht unzufriedener Chronist.