Verdienter 3:1 Erfolg beim FC Großeneder/Engar

, , ,

Verdienter 3:1 Erfolg beim FC Großeneder/Engar.
Auswärtsspiel am Sonntag, dem 24. März 2019, um 15 Uhr, auf dem Sportplatz in Großeneder.
Torfolge:
1:0 in der zweiten Minute für den FC Großeneder/Engar.
1:1 in der 23. Minute durch Mathias Braun.
1:2 in der 32. Minute durch Mahmut Demir.
1:3 in der 81. Minute durch Alexander Dück.

Spielbericht:
Das erste Spiel nach der über viermonatigen Winterpause bestritt der TuS in Großeneder.
Nicht richtig wach war unsere Elf in den ersten Minuten, denn in der zweiten Minute dribbelte sich Großeneder auf der linken Seite durch passte in den Fünfmeterraum, wo der freistehende SC Spieler das 1:0 erzielte. Welch ein Schock!! Der TuS erholte sich langsam, bekam immer mehr Spielanteile ohne sich bis zur 23. Minute Torchancen zu erarbeiten. Der FC ließ sich in die eigene Hälfte zurückdrängen und beschränkte sich nur auf das Verteidigen. Dann aber in der 23. Minute stürmte Mathias Braun, unser Verteidiger , auf der Außenbahn, setzte sich durch und riskierte eine Bogenlampe. Der Ball wurde immer länger und senkte sich in die linke obere Ecke. Welch ein Tor!!!
23. Minute:1:1 Ausgleich. Unsere Mannschaft wurde nun immer besser, beherrschte den Gegner in allen Belangen. Nach einem Foul in der 32. Minute kurz vor dem Strafraum gab es einen Freistoß für den TuS. Mahmut Demir, der Edeltechniker, lief an, schoss an der gegnerischen Mauer vorbei den Ball in die rechte untere Ecke. Tor, Tor!!! 1:2 Führung!!! Dies war verdient. Leider musste Andreas Petker kurz vor der Pause verletzt ausscheiden. Gute Besserung.
In der zweiten Halbzeit kam der FC besser ins Spiel mit Windunterstützung und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Zweimal verhinderte Arthur Schermer mit Glanzparaden den Ausgleich. Der TuS hatte aber auch seine Chancen, aber im letzten Moment fehlte der letzte Pass. Das Spiel wogte hin und her. Der Gegner öffnete immer mehr seine Abwehr. Dies kam unseren schnellen Stürmern zugute. Sebastian Siebert setzte sich in der 81. Minute in einem Alleingang gegen drei FC- Spielern durch, passte von der Außenlinie flach in den Fünfmeterraum zu dem freistehenden Alexander Dück, der den Ball in die rechte untere Ecke des Tores drückte. 3:1 Tor!!! Welch ein Jubel!! Danach hatte der TuS noch zwei hochkarätige Torchancen in der 82. Und 86. Minute. Erster Sieg im ersten Spiel nach der Winterpause.

Analyse:
Wie tritt unsere Mannschaft nach der mehrmonatigen Winterpause auf? In welcher Verfassung ist sie? Das umfassende und konzentrierte Training trägt es Früchte? Die ersten Minuten zeigten eine negative Tendenz auf, denn in der zweiten Minute fiel schon das 1:0 für den Gegner. Geschuldet einiger Unkonzentriertheiten. Danach gab es eine positive Wende. Die Abwehr stand immer besser, das Mittelfeld eroberte viele Spielanteile. Der Sturm wurde immer gefährlicher. Der TuS beherrschte den Gegner in allen Belangen. Der FC besaß nach der 1:0 Führung keine einzige Torchance in der ersten Halbzeit mehr. In der zweiten Halbzeit bemühte sich Großeneder mit Windunterstützung den Ausgleich zu erzielen und hatte auch zwei Tormöglichkeiten. Der TuS besaß große Kontermöglichkeiten, die er aber nicht nutzte. Es fehlte der letzte entscheidende Pass. Nach dem 3:1 war das Spiel gelaufen. Der Sieg war insgesamt verdient. Herausragender Akteur im Mittelfeld war Alexander Lüke, der immer präsent war, die nötige Ruhe am Ball hatte und sie entsprechend verteilen konnte. Auch mit seinem kämpferischen Einsatz überzeugte Manuel Demir. Hervorzuheben ist auch Alexander Friesen, der Abwehrchef mit seiner Übersicht und Zweikampfstärke. Insgesamt eine ansprechende Leistung unserer Elf. Die Trainingsarbeit hat Früchte getragen.

Chronist: Horst Franke