Torfestival in Willebadessen!!
Glanzvoller 6:2 Sieg gegen den VfR Borgentreich II!!
Dreifacher Torschütze in der ersten Halbzeit Alexander Dück!!

Heimspiel am Sonntag, dem 09. September 2018, um 15 Uhr, auf der Eggekampfbahn in Willebadessen gegen den VfR Borgentreich II.

Torfolge:
1:0 in der 10. Minute durch Alexander Dück.
2:0 in der 11. Minute durch Marc Rustemeyer.
3:0 in der 30. Minute durch Alexander Dück.
4:0 in der 40. Minute durch Alexander Dück.
5:0 in der 49. Minute durch Mahmut Demir.
5:1 in der 69. Minute durch den Gegner.
6:1 in der 85. Minute durch Sebastian Siebert.
6:2 in der 89. Minute durch den Gegner.

Spielverlauf:
In den ersten Minuten trat Borgentreich sehr selbstbewusst auf und besaß ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld. Unserer Elf gelang recht wenig. Dann aber folgte in der 10. Minute ein Konter über die linke Seite. Mahmut Demir schob intelligent durch die Abwehrlücke des Kontrahenten das Leder zu Alexander Dück, der in Torjägermanier zum 1:0 vollendete. Ein Konter-ein Tor!!! So sollte es weiter gehen. In der 11. Minute erfolgte ein neuer sehenswerter Konter über die linke Hälfte des VfR. Eine Flanke segelte in den Strafraum. Alexander Dück erwischte den Ball mit dem Kopf, der vor die Füße von Marc Rustemeyer fiel, der drückte den Ball blitzschnell über die Linie. 2:0!! Zweiter Konter-zweites Tor. Großartig!!!
Der VfR war sichtlich geschockt und wirkte angeschlagen. Der TuS wurde überlegen. In der 30. Minute spielte Mahmut Demir Alexander Dück frei und aus 14 Meter von der Strafraumgrenze hob dieser den Ball über den herauskommenden Torwart ins Tor. Fantastisch!! 3:0!!
Der Sturmwirbel ging weiter. In der 40. Minute wurde der Ball nach einer klasse Vorarbeit von Johannes Koop zu Alexander Dück gespielt, der sicher zum 4:0 vollendete. Hervorragend Alexander!!!
Die zweite Halbzeit begann unsere Elf das Spiel in den ersten Minuten offensiv. Dies machte sich in der 49. Minute bezahlt. Alexander Dück steckte den Ball zum freistehenden Mahmut Demir, der eiskalt zum 5:0 einschoss. Grandios!!! Das Spiel wurde nun etwas offener. Borgentreich gab nicht auf und kämpfte tapfer weiter und belohnte sich in der 69. Minute mit einem Gegentreffer. 5:1. Es gab nun einen offenen Schlagabtausch. In der 85. Minute passte Johannes Koop zum freistehenden Youngster Sebastian Siebrecht, der sich gekonnt durchsetzte und das 6:1 erzielte. Traumhaft!!! In der 89. Minute fiel noch das unnötige Anschlusstor für Borgentreich. 6:2.
Endergebis!! Ein ansehnliches und interessantes Spiel ging für die Zuschauer zu Ende.

Analyse:
Vorab: Ein gutes Spiel unserer jungen Mannschaft. Man merkt die Handschrift des Trainers, der es versteht, die sehr jungen, talentierten Spieler ins Mannschaftsgefüge einzubauen. Sie haben es ihm in diesem Spiel gelohnt. Noch gab es zum Teil einige Unstimmigkeiten im Verschieben und im Abspiel. Positiv erkennbar ist die Spielfreude unserer Elf. Sie will spielen und keinen Rumpelfußball praktizieren. Ein Lob muss man auch den Gegner erteilen, der mitspielte und nie aufgab. Darum entwickelte sich für die Zuschauer ein unterhaltsames, munteres Spiel. Der positive Weiterentwicklungsprozess schreitet voran. Hier wächst eine Elf zusammen. Weiter so!!

Horst Franke (Chronist)