Arbeitssieg!!! 2:0 gegen SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen!
Heimspiel am Freitag, dem 17. August 2018, um 18:30 Uhr, gegen Scherfede/Rimbeck/Wrexen II auf der Eggekampfbahn in Willebadessen.

Torfolge:
1:0 in der 61. Minute durch Mahmut Demir.
2:0 in der 78. Minute durch Marc Rustemeyer.

Spielbericht;
In den ersten Minuten drängte der TuS sehr stark auf das Tor des Aufsteigers und holte hintereinander drei Ecken heraus aber ohne Erfolg. Aber die Spielgemeinschaft befreite sich und kam in der vierten Minute gefährlich vor das Tor unserer Elf. Glück gehabt!! Willebadessen wachte etwas auf und besaß in der 17. Minute eine Großtorchance verbunden mit einem Pfostenschuss. In der 28. Minute erarbeitete sich unsere Mannschaft wieder eine Riesentormöglichkeit. Vergeben!! Danach war vom TuS nicht mehr viel zu sehen gegen einen kompakt stehenden Kontrahenten. Jede Angriffsbemühung unserer Elf wurde im Ansatz schon erstickt. Sie fand in der ersten Halbzeit nie zu ihrem Spiel. Mit dem 0:0 ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann der TuS entschlossener. Durch die Hereinnahme von Mahmut Demir und John Waal, der leicht angeschlagen in die Partie ging, kamen auch mehr die spielerischen Elemente zur Geltung. Dies zeigte sich durch die gelungenen Angriffe über die Außenbahnen. In der 51., 54. Minute ergaben sich zwei große Torchancen, aber auch Scherfede, dies sollte man nicht verschweigen, hatte in der 58. Minute eine Tormöglichkeit, die der gut haltende Thomas Richert zunichte machte. Dann aber in der 61. Minute wurde Mahmut Demir im Strafraum freigespielt, drehte sich ein-zweimal und vollendete sicher und routiniert zum 1:0. Welch ein Jubel!! Nun drängte unsere Mannschaft vermehrt auf das 2:0. In der 78. Minute wurden diese Angriffsbemühungen belohnt. Nach einem Ping-Pong Spiel im Strafraum des Aufsteigers landete der Ball bei Marc Rustemeyer, der reaktionsschnell das 2:0 markierte. Das Spiel war von da an gelaufen. 2:0 Arbeitssieg für den TuS.

Analyse:
Es war ein Spiel mit zwei Gesichtern. In der ersten Halbzeit gelang unserer Elf nicht viel. Sie hatte Schwierigkeiten mit der Defensivtaktik der Spielgemeinschaft, die nach der 7:3 Klatsche zu Hause gegen die SG Dalhausen, viel Wert auf die Torsicherung legte. Auffällig waren die vielen Ballverluste vom TuS. Auch Zweikämpfe wurden vermehrt in der ersten Halbzeit verloren. Die zweite Halbzeit wurde endlich besser durch die Hereinnahmen von Mahmut Demir und John Waal. Man sah wieder gelungene Kombinationen vermehrt über die Außenpositionen. Der Gegner ließ in der zweiten Halbzeit deutlich nach. Unsere Elf war nun eindeutig überlegen und beherrschte den Aufsteiger. Letztendlich war es ein verdienter Arbeitssieg.
Besonders erwähnenswert war die starke Leistung des Youngsters Marco Kiens, der vor allem in der zweiten Halbzeit auf der Position des Außenverteidigers durch sein Stellungsspiel und sein sicheres und glänzendes Passspiel auffiel. In prekären Situationen handelte er intuitiv richtig. Gute Leistung!!
Neben Marco Kiens muss auch unser Führungsspieler Alexander Friesen hervorgehoben werden, der Woche für Woche Topleistungen in der Innenverteidigung abliefert und die Abwehr zusammenhält.
Jetzt geht es am Sonntag nach Dringenberg gegen Dringenberg II. Das Spiel beginnt um 12:30 Uhr.

Horst Franke (Chronist)